CBD Wellnessprodukte

Wellnessprodukte mit CBD

CBD ist eine Abkürzung für den Wirkstoff Cannabidiol. Hierbei handelt es sich um einen von mehr als 100 natürlichen Inhaltsstoffen der Hanfpflanze. CBD entwickelt sich derzeit rapide zu einem der beliebtesten Bestandteile für Wellnessprodukte. CBD wird traditionell als Öl konsumiert, mittlerweile enthalten jedoch auch viele Wellnessprodukte aus dem gehobenen Preissortiment den Cannabinoid. So gibt es zum Beispiel Körperlotion, Gesichtsserum, Kokosöl, Olivenöl, Sportsalben, Marmelade, Lippenbalsam, Körperpeeling, infudiertes Wasser, kalten Kaffee und Snacks, die CBD enthalten. Die Preise variieren hierbei stark. In manchen Fällen kosten die Produkte mit CBD bis zu dreimal mehr als die normalen Varianten. CBD hat im Gegensatz zu THC (Tetrahydrocannabinol) keine psychoaktive Wirkung. Der Kosum von CBD macht somit weder high noch süchtig. Der Cannabinoid bringt viele Vorteile mit sich, weshalb derzeit sogar Coca-Cola an einem Getränk mit CBD arbeitet.

Was genau ist CBD?

Bei CBD bzw. Cannabidiol handelt es sich um einen nicht-psychoaktiven Wirkstoff, der natürlich in der Hanfpflanze vorkommt. Nicht psychoaktiv bedeutet letztendlich, dass der Sinneszustand des Konsumenten bei der Einnahme von CBD nicht verändert wird. Cannabidiol kann man sowohl aus den Blättern und dem Stiel der Hanfpflanze als auch aus den Blüten der weiblichen Pflanzen gewinnen. Zur Herstellung von CBD Produkten nutzt man vor allem die Blätter und Stiele der Pflanze. Der Konsum von CBD gilt generell als unbedenklich, dennoch gibt es noch einige Unwägbarkeiten. So erlaubt die FDA (Lebensmittelüberwachungs- und Arzneimittelbehörde der Vereinigten Staaten) beispielsweise nur in bestimmten Fällen von Epilepsie den Konsum von CBD Öl. Das von der FDA zugelassene CBD-Medikament Epidiolex, wurde von der DEA (Drug Enforcement Agency bzw. Drogenvollzugsbehörde) in die am wenigsten restriktive Kategorie der kontrollierten Substanzen eingestuft. In dieser Kategorie befindet sich unter anderem auch das Hustenmittel Robitussin AC. Die FDA genehmigte zudem auch das erste Epilepsiemittel auf Marihuana Basis: CBD Öl. Der Erwerb, Besitz und Konsum von CBD Produkten ist in Deutschland vollkommen legal, solang die Produkte die gesetzliche Grenze für den THC-Anteil von 0,2% nicht überschreiten.