CBD Wissenschaftlich

WAS SAGT DIE WISSENSCHAFT ZU CBD?

Im Jahr 2014 untersuchte die Universität Rostock den medizinischen Nutzen des CBDs. Weitere Langzeitstudien haben mittlerweile nachgewiesen, dass CBD eine antitumoröse Wirkung besitzt. Die Universität Rostock forscht noch bis heute an CBD und wird dabei von der Deutschen Forschungsgemeinschaft unterstützt. 2015 hat ein Fachausschuss der Bundesärztekammer ermittelt, welche neuen Erkenntnisse in Bezug auf die medizinische Wirkung von Cannabinoiden bei wissenschaftlichen Studien gesammelt wurden.

Der Ver- und Ankauf von CBD Öl und Produkten, die CBD enthalten, ist in den meisten EU-Ländern sehr einfach. Vermutlich wurden viele der wichtigsten Studien zum Thema CBD im Ausland durchgeführt. Besonders in Israel gab es eine Vielzahl von Studien, mit denen nachgewiesen wurde, dass CBD keine berauschende Wirkung hat und bei vielen medizinischen Beschwerden positiv wirkt.

Viele deutsche Wissenschaftler verfügen aktuell leider nicht über die notwendigen Ressourcen, um umfangreiche Studien zu CBD durchführen zu können. Somit gibt es nur relativ wenige deutsche Studien, bei denen der Fokus auf CBD oder CBD Öl liegt. Eine allgemeine Studie zum Thema CBD wurde von Nova-Institut aus Hürth erstellt. Hierbei konnten die Wissenschaftler Kerstin Iffland und Franjo Grotenhermen ermitteln, dass die Nutzung von CBD sicher ist. Jedoch beteuerten sie auch, dass CBD noch umfangreicher erforscht werden muss.